udovoigt.de

Russisches Verteidigungs­minis­terium erinnert an die Auslöschung DresdensDer Sprecher des russischen Verteidigungs­minis­teriums, Igor Konaschenkow, zog Medien­vertretern gegenüber dieser Tage im Zusam­menhang mit der Rückeroberung der IS-Hochburg Raqqa durch die US-geführte Allianz einen bemer­kens­werten Vergleich. Unter Hinweis auf die massiven Zerstörungen der Stadt bei den monatelangen Angriffen erinnerte Konaschenkow an die Auslöschung Dresdens durch anglo-amerikanische Luftang­riffe im Februar 1945 und sagte wörtlich:„Rakka hat das Schicksal von Dresden 1945 übernommen, das bei englischen und US-amerikanischen Luftang­riffen vom Antlitz der Erde ausgelöscht worden war.“Für den deutschen NPD-Europaab­geord­neten Udo Voigt ist die Feststellung des russischen Minis­terium­ssprechers ein neuerliches Indiz dafür, daß die politische Führung in Moskau – anders als westliche und insbe­sondere bundes­deutsche Politiker und Medien­veran­wort­liche – nicht nur ein klares Bewußtsein für historische Zusammenhänge besitzt. Die russische Führung beweise auch „erfreulichen Mut darin, die Verant­wort­lichen für heutige und vergangene Kriegs­verbrechen ohne Umschweife beim Namen zu nennen“.Voigt, der 2015 und 2016 selbst zweimal in Syrien war, um sich aus erster Hand über die Situation in dem von einem blutigen Stell­vertreter­krieg zerrissenen Land zu informieren, sieht die Aussage des russischen Sprechers darüber hinaus in einem größeren politischen Zusam­menhang. Voigt wörtlich: „Die russische Regierung unter Präsident Putin hat der illegalen westlichen Einmischung in Syrien in den letzten Jahren mit ihrem militärischen Engagement erfolgreich einen Riegel vorge­schoben. Parallel dazu setzt sich Moskau nicht nur in Syrien, sondern weltweit für die Einhaltung inter­nationaler Spielregeln und die Nichtein­mischung in die inneren Ange­lege­nheiten souveräner Staaten ein. Der Hinweis des russischen Minis­terium­ssprechers auf den anglo-amerikanischen Bomben-Holocaust im Februar 1945 ergänzt vor ...


Meldungen & Berichte

Filmbeiträge

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: